Willkommen im Kirchenkreis Elbe-Fläming

 


vab_jl2022-a4-mittext

Wussten Sie schon, ...?


… dass im Kirchenkreis Elbe – Fläming zurzeit etwa 12.968 evangelische Christen leben, was einem Anteil von ca. 12 % der Gesamtbevölkerung entspricht? (Stand 18.09.2020)

… dass in unserem Kirchenkreis 146 Kirchengebäude stehen?

… dass in den 106 Kirchengemeinden 42 kirchliche Mitarbeitende angestellt und beauftragt sind?

… dass der Gemeindebeitrag ein wesentlicher Bestandteil in der Arbeit von Kirchengemeinden und Kirchspielen ist? Durch diese Mittel können zum Beispiel Angebote für Kinder und Jugendliche oder auch die Kirchenmusik finanziert werden.

EKD Servicetelefon
Telefonseelsorge Magdeburg
Glaube und Heimat

15. SONNTAG NACH TRINITATIS


Wochenspruch: "Alle eure Sorge werft auf ihn; denn er sorgt für euch." (1. Petrus 5,7)

Jeder Sonntag nach Trinitatis richtet den Blick auf einen anderen Schwerpunkt des christlichen Glaubens. Der 15. Sonntag nach Trinitatis ist mit seinem Themenschwerpunkt an Aktualität kaum zu überbieten. Viele Menschen sind im Moment getrieben von Sorgen und Ängsten. Was wird die Zukunft bringen? Werde ich in der Lage sein, die anstehenden Probleme in den Griff zu bekommen? Nicht wenigen macht diese Ungewissheit extrem zu schaffen. Dagegen setzt der Wochenspruch seine Aufforderung: Alle eure Sorge werft auf Gott; denn er sorgt für euch. Was auf den ersten Blick wie eine Provokation in der derzeitigen Situation klingt, führt auf den zweiten Blick zu einer wohltuenden Beruhigung. In der Bergpredigt des Matthäusevangelium wird diese beruhigende Sicht auf die Sorgen und Ängsten des Lebens in wunderbare Worte gefasst: Matthäus 6, 25-34


ONLINE-ANDACHT

Die Online-Andacht zum 15. Sonntag nach Trinitatis wird von Vikar Tim Dornblüth gestaltet und wurde im Flickschupark in Burg aufgezeichnet. Musik: Frauenchor Drewitz-Tucheim unter der Leitung von Kantor Thorsten Fabrizi in der Dorfkirche in Drewitz.


 

PODCAST-ANDACHT

Podcastpredigt: Vaterunser von Tim Dornblüth, Vikar im Pfarrbereich Burg

Podcastpredigt: Kehrwoche von Tim Dornblüth, Vikar im Pfarrbereich Burg (Prüfungspredigt im Vikariat am 28.08.2022)

Rückblick auf die 33. Werkstatt Frauenarbeit


Am 10. September fand die 33. Werkstatt Frauenarbeit des Kirchenkreises statt. Die Beauftragte für Frauenarbeit, Benita Arnold, hatte nach Leitzkau eingeladen. Es war die erste Werkstatt nach einer zweijährigen Coronapause und eine der Frauen sprach vielen aus dem Herzen: "Die Werkstatt hat mir gefehlt, die Gemeinschaft und die Impulse und Materialien." Zum Stöbern und Nachlesen lagen die Mappen mit Fotos und Arbeitsmaterialien der letzten Werkstätten bereit. In diesem Jahr lautete das Thema "Pilgerweg des Lebens". Unter Anleitung von Heide Aßmann konnten die Frauen Entdeckungen auf dem eigenen Lebensweg machen. Im achtsamen Zuhören haben sie miteinander geteilt, wie für sie persönlich Pilgerstationen wie „Aufbrechen, den eigenen Weg gehen, Ankommen“, konkret wurden. Der Gemeinderaum, der Garten und die Kirche waren an diesem Tag Orte für Leib und Seele. Tanzen und Singen, Erkunden und Schreiben, Reden und Hören, Essen und Gaben teilen, all das schuf Gemeinschaft und war Stärkung auf dem Weg.


33. Werkstatt Frauenarbeit

Die nächste Werkstatt Frauenarbeit soll im Frühjahr 2023 in Genthin stattfinden. Der genaue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Kreiskirchenamt Magdeburg mit neuen Rufnummern


Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des KKA Magdeburg sind seit Mai 2022 aufgrund der Umstellung der Telefonanlage unter neuen Telefonnummern erreichbar ist. Infolge dieser Umstellung kann es zunächst noch zu Einschränkungen der Erreichbarkeit kommen.

Neues Telefonverzeichnis des KKA Magdeburg

Aktuelles Organigramm des KKA Magdeburg

Gebete für vom Krieg betroffene Menschen


In unseren Gottesdiensten, Andachten und Friedensgebeten denken wir in besonderer Weise an die Menschen in der Ukraine und alle vom Krieg betroffenen Menschen auf der ganzen Welt. Wir bitten darum, dass Gott in allem Lärm der Welt unsere Gebete erhört. Wir bitten darum, dass Gott Wege zum Frieden zeigt.

PODCAST: WAS BRINGT FÜR DEN FRIEDEN BETEN?
von Tim Dornblüth, Vikar im Pfarrbereich Burg

Helfer der Tafel benötigen Hilfe


Seit sehr vielen Jahren versorgen die Tafeln in Burg und Genthin hilfsbedürftige Menschen im Jerichower Land mit Lebensmitteln. Zuletzt sind zahlreiche Flüchtlinge aus der Ukraine in den Landkreis gekommen, was die Nachfrage noch einmal deutlich erhöht hat. Allein mit den Spenden der beteiligten Supermärkte ist dieser Mehrbedarf momentan nicht zu decken. Deshalb benötigen die Helfer der Tafeln dringend Hilfe:
Kaufen Sie doch bitte bei Ihrem nächsten Einkauf ein paar Dinge des täglichen Bedarfs und Lebensmittel mehr und stellen Sie diese den Tafeln zur Verfügung. Sie helfen damit Menschen, die unverschuldet in große Not geraten sind.

Weitere Informationen und die Kontaktdaten der Ansprechpartner in Burg und Genthin finden Sie >> HIER <<.

AKTION "MEINE KOLLEKTE GIBT ES TROTZDEM"


Aufgrund der Coronabeschränkungen können derzeit nicht in allen Kirchengemeinden regelmäßig Gottesdienste stattfinden. Den Kirchengemeinden fehlen deshalb die wichtigen Einnahmen aus den "Kollekten für die eigene Gemeinde". Diese sind in den Haushalten eingeplant und dienen dazu, das Leben der Kirchengemeinde zu finanzieren. Unterstützen Sie Ihre Kirchengemeinde und machen Sie mit bei der Aktion: "MEINE KOLLEKTE GIBT ES TROTZDEM". Überweisen Sie Ihre Kollekte einfach unter Angabe der Kirchengemeinde an die angegebene Bankverbindung. Weitere Informationen zur Aktion gibt es in Ihrem Pfarramt.

Verwendungszweck: Kollekte für Kirchengemeinde ...
Kontoinhaber: Kreiskirchenamt Magdeburg
IBAN: DE69 8105 3272 0511 0026 45
BIC: NOLADE21MDG

Ab sofort besteht auf der Internetseite unserer Landeskirche zudem die Möglichkeit, jeden Sonntag online Kollekte (laut Kollektenplan) zu geben. Dazu ist ein Online-Spendenformular freigeschaltet, dass dafür genutzt werden kann: https://www.ekmd.de/spenden

ZEIT ZUM REDEN


Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TelefonSeelsorge Magdeburg und nördliches Sachsen-Anhalt sind anonym, kompetent und rund um die Uhr für Sie da. Sie erreichen diese unter den Telefonnummern:
0800 111 00 111 und 0800 111 00 222.

Telefonseelsorge Magdeburg

 

 

 



Nächste Seite Über uns