Diese Seite drucken

Willkommen im Kirchenkreis Elbe-Fläming



Losung und Lehrtext
Freitag, 20. Juli 2018


Ich will sie durchs Feuer gehen lassen und läutern, wie man Silber läutert, und prüfen, wie man Gold prüft. Dann werden sie meinen Namen anrufen, und ich will sie erhören.
Sacharja 13,9

Paulus schreibt: Wir rühmen uns der Bedrängnisse, weil wir wissen, dass Bedrängnis Geduld bringt, Geduld aber Bewährung, Bewährung aber Hoffnung.
Römer 5,3-4
Plakat Jahreslosung 2018

Wussten Sie schon, ...?


… dass im Kirchenkreis Elbe – Fläming zurzeit über 14000 evangelische Christen leben, was einem Anteil von ca. 13% der Gesamtbevölkerung entspricht? (Stand 31.10.2017)

… dass in unserem Kirchenkreis 146 Kirchengebäude stehen?

… dass in den 106 Kirchengemeinden 42 kirchliche Mitarbeitende angestellt und beauftragt sind?

… dass der Gemeindebeitrag ein wesentlicher Bestandteil in der Arbeit von Kirchengemeinden und Kirchspielen ist? Durch diese Mittel können zum Beispiel Angebote für Kinder und Jugendliche oder auch die Kirchenmusik finanziert werden.

Logo Kirchen auf der Laga Burg

Urlaubsvertretungen

Arend Fritzsch - 10.07.2018

Sommerzeit bedeutet auch für kirchliche Mitarbeiter*innen Urlaubszeit. Wenn Ihre Pfarrerin oder Ihr Pfarrer unterwegs ist, gibt es immer jemanden, der in dieser Zeit die Vertretung übernimmt. Wer das ist und wie Sie Kontakt aufnehmen können, finden Sie im Gemeindebrief, im Aushang im Schaukasten oder es ist auf dem Anrufbeantworter zu hören.
Sollten Sie trotzdem niemanden erreichen, können Sie sich in dringenden Angelegenheiten direkt an die Superintendentur in Burg wenden. Sie erreichen diese unter Telefon: 03921 - 942374 oder per Email: kontakt@kirchenkreis-elbe-flaeming.de.

Altstadt-Lesenacht am Kirchen-Pavillon

Arend Fritzsch - 10.07.2018

Am Samstag, dem 21. Juli ist ab 19.00 Uhr die Altstadt-Lesenacht Burg am Kirchen-Pavillon in den Ihlegärten zu Gast. Mitglieder des Burger Autorenkreises lesen eigene Texte: Lyrik, Kurzprosa, Ausschnitte aus größeren Arbeiten. Ernstes und Heiteres wird zu hören sein. Die Autoren fühlen sich dem Erbe von Brigitte Reimann verpflichtet, die in diesem Jahr ihren 85. Geburtstag gefeiert hätte. Der Eintritt ist frei!

Lesung mit der ZEIT-Journalistin Valerie Schönian

Arend Fritzsch - 09.07.2018

Buchcover Schoenian

Am Sonntag, dem 08. Juli war die Autorin Valerie Schönian am Kirchen-Pavillon im Kirchengarten zu Gast. Die junge Journalistin, die sich selbst als links, feministisch und kirchenfern bezeichnet, war gefragt worden, ob sie für ein Projekt der katholischen Kirche einen Priester begleiten möchte. Sie wagte das Experiment und machte sich für ein Jahr auf nach Münster-Roxel, in die Gemeinde von Franziskus von Boeselager. Über ihre Eindrücke, Erfahrungen und Erkenntnisse berichtet sie in ihrem Buch "Halleluja – Wie ich versuchte, die katholische Kirche zu verstehen", dass sie den zahlreichen Besuchern, die gekommen waren, vorstellte. Im Anschluss bot sich Gelegenheit mit der Autorin ins Gespräch zu kommen und ein von ihr signiertes Buch mit nach Hause zu nehmen.

-> Ein Gespräch von Valerie Schönian mit Christiane Florin vom Deutschlandfunk lesen oder hören.