Willkommen im Kirchenkreis Elbe-Fläming

 

Plakat Jahreslosung 2021; Motiv von Stefanie Bahlinger, Mössingen; Verlag am Birnbach

Wussten Sie schon, ...?


… dass im Kirchenkreis Elbe – Fläming zurzeit etwa 12.968 evangelische Christen leben, was einem Anteil von ca. 12 % der Gesamtbevölkerung entspricht? (Stand 18.09.2020)

… dass in unserem Kirchenkreis 146 Kirchengebäude stehen?

… dass in den 106 Kirchengemeinden 42 kirchliche Mitarbeitende angestellt und beauftragt sind?

… dass der Gemeindebeitrag ein wesentlicher Bestandteil in der Arbeit von Kirchengemeinden und Kirchspielen ist? Durch diese Mittel können zum Beispiel Angebote für Kinder und Jugendliche oder auch die Kirchenmusik finanziert werden.

EKD Servicetelefon
Telefonseelsorge Magdeburg
Glaube und Heimat

8. SONNTAG NACH TRINITATIS


Wochenspruch: "Lebt als Kinder des Lichts; die Frucht des Lichts ist lauter Güte und Gerechtigkeit und Wahrheit." (Epheser 5,8b.9)

Dem Sonntag Trinitatis folgen in diesem Kirchenjahr 21 Sonntage nach Trinitatis. Jeder von ihnen lenkt den Blick auf ein anderes Thema des christlichen Lebens. Der 8. Sonntag nach Trinitatis stellt die Aussage des dazu gehörenden Wochenspruchs in den Mittelpunkt: im alltäglichen Leben soll der Glauben erkennbar werden. Als Kinder des Lichts die Welt ein bisschen heller zu machen und als Salz der Erde diese zu verändern, sind Aufgaben, die aus dem Glauben an Gott heraus erwachsen. Güte, Gerechtigkeit und Wahrheit sind die Früchte dieses Glaubens.

Online-Andacht

Die Online-Andacht wird diesmal von Superintendentin Ute Mertens gestaltet und wurde in der Kirche in Möser aufgezeichnet. Musik: Frauenchor Drewitz-Tucheim in der Dorfkirche Drewitz unter der Leitung von Kantor Thorsten Fabrizi mit dem "Der Herr ist mein Hirte" von Max Drischner.


2. Tagung der V. Synode in Burg


Am Freitag, dem 9. Juli fand in der Aula der Carl von Clausewitz Sekundarschule in Burg die 2. Tagung der V. Synode des Evangelischen Kirchenkreises Elbe-Fläming statt. Während das Gottesdienstes zu Beginn wurde der neue Kreiskirchenrat durch Superintendentin Mertens eingeführt und für den Dienst eingesegnet. Anschließend wurde die Tagung offiziell eröffnet und die Superintendentin berichtete über die Entwicklungen im Kirchenkreis, speziell in den Monaten der pandemiebedingten Einschränkungen. In einem ersten Beschluss stimmte die Synode dem Antrag der Kirchengemeinde St. Nicolai und ULF Burg, als Kirchenkreis Bündnispartner im Aktionsbündnis "United4Rescue" zu werden, mit großer Mehrheit zu. Die Jahresrechnung 2019 wurde von der Synode bestätigt und der Haushaltsplan 2021 beschlossen. Die Synode wählte außerdem Pfarrer Thorsten Minuth zum 1. Stellvertreter sowie die Ordinierte Gemeindepädagogin Annett-Petra Warschau zur 2. Stellvertreterin der Superintendentin. Ebenfalls gewählt wurde der Kreisdiakonieausschuss, der im Herbst seine Arbeit aufnehmen wird.

> Bericht der Superintendentin an die Synode zum Nachlesen

Tagung der Kreissynode 1 Tagung der Kreissynode 2 Mitglieder des neuen Kreiskirchenrates Superintendentin mit 1. Stellvertreter und 2. Stellvertreterin

#trotzdemverbunden mit dem Landesbischof


Jeden Mittwoch gibt es bei OnlineKirche EKM eine neue Abendandacht unter dem Titel #trotzdemverbunden mit Landesbischof Friedrich Kramer. Diesmal war er dazu in der Dorfkirche in Biederitz zu Gast und gestaltete eine kleine Andacht zu dem Lied "Der Herr segne dich, behüte dich".


Sonderpreis für "Pretziener Musiksommer"


In jedem Jahr ehrt das Land Sachsen-Anhalt Kommunen und Stiftungen, die sich in besonderer Weise für die touristische Aufwertung der "Straße der Romantik" verdient machen. Diesmal ging der Sonderpreis nach Schönebeck und dort speziell an die Kirchengemeinde Pretzien in unserem Kirchenkreis, die seit vielen Jahren den "Pretziener Musiksommer" durchführt. Die jährliche Konzertreihe erfreut sich regional und überregional großer Beliebtheit. Sachsen-Anhalts Witrschaftsmininister Prof. Dr. Armin Willingmann überreichte die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung. Wir gratulieren den Preisträgern recht herzlich und wünschen viel Kraft, stets gute Ideen und Gottes Segen für die weitere Arbeit.

Informationen zum Umgang mit der aktuellen Coronasituation


Rundverfügung des Landeskirchenamtes Nr. 4-2021 vom 8. Juni 2021

geltende Regelungen in Brandenburg (Stand: 4. Juni 2021)

geltende Regelungen in Sachsen-Anhalt (Stand: 4. Juni 2021)

AKTION "MEINE KOLLEKTE GIBT ES TROTZDEM"


Aufgrund der Coronabeschränkungen können derzeit nicht in allen Kirchengemeinden regelmäßig Gottesdienste stattfinden. Den Kirchengemeinden fehlen deshalb die wichtigen Einnahmen aus den "Kollekten für die eigene Gemeinde". Diese sind in den Haushalten eingeplant und dienen dazu, das Leben der Kirchengemeinde zu finanzieren. Unterstützen Sie Ihre Kirchengemeinde und machen Sie mit bei der Aktion: "MEINE KOLLEKTE GIBT ES TROTZDEM". Überweisen Sie Ihre Kollekte einfach unter Angabe der Kirchengemeinde an die angegebene Bankverbindung. Weitere Informationen zur Aktion gibt es in Ihrem Pfarramt.

Verwendungszweck: Kollekte für Kirchengemeinde ...
Kontoinhaber: Kreiskirchenamt Magdeburg
IBAN: DE38 8105 4000 0511 0026 45
BIC: NOLADE21JEL

Ab sofort besteht auf der Internetseite unserer Landeskirche zudem die Möglichkeit, jeden Sonntag online Kollekte (laut Kollektenplan) zu geben. Dazu ist ein Online-Spendenformular freigeschaltet, dass dafür genutzt werden kann: https://www.ekmd.de/spenden

ZEIT ZUM REDEN


Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TelefonSeelsorge Magdeburg und nördliches Sachsen-Anhalt sind anonym, kompetent und rund um die Uhr für Sie da. Sie erreichen diese unter den Telefonnummern:
0800 111 00 111 und 0800 111 00 222.

Telefonseelsorge Magdeburg

 

 

 



Nächste Seite Über uns