Junge Kirche


SANKT MARTIN


Normalerweise feiern wir jedes Jahr am 11.11. in vielen Kirchengemeinden unseres Kirchenkreises gemeinsam das Martinsfest mit Martinsliedern, Laternenumzug, Martinsgeschichte, dem Teilen von Martinshörnchen und Martinsfeuer. In diesem Jahr können wir uns leider nicht zum Feiern treffen, aber das Martinfest kann trotzdem zu Hause gestaltet werden.

Zum Beispiel so:

Die Geschichte vom Heiligen Martin auf Youtube anschauen.


 

Die Laterne (oder notfalls Taschenlampe) heraussuchen und am Mittwoch, dem 11.11. nach Einbruch der Dunkelheit einen fröhlichen Spaziergang, gemeinsam mit Familie und Laterne, machen. Während des Spaziergangs oder auch zu Hause kann zum Beispiel gesungen werden: „Ich geh mit meiner Laterne“. Wer kennt die meisten Strophen des Liedes oder erfindet einfach ganz viele eigene?


 

Gemeinsam Martinshörnchen backen, teilen und essen. Das geht ganz einfach!

1) Ich habe eine Rolle fertigen Blätterteig gekauft. Alternativ geht auch Hefeteig. Zuerst habe ich den Backofen vorgeheizt auf Ober- und Unterhitze und 200°.

Martinshörnchen1

2) Dann habe ich den Teig ausgerollt...

Martinshörnchen2

3) ...und mit dem Messer in Quadrate geschnitten

Martinshörnchen3

4) Danach habe ich die Quadrate dünn mit Marmelade oder Schokocreme bestrichen (wer lieber Herzhaftes mag, kann auch Frischkäse oder Ketchup o.ä. benutzen).

Martinshörnchen4

5) Die Quadrate habe ich von einer Ecke beginnend zusammengerollt und die Rolle dann in Hörnchenform gebogen.

Martinshörnchen5

6) Auf einem Backblech kamen die Hörnchen dann für ca. 15 Minuten in den vorgeheizten Backofen.

Martinshörnchen6

7) Und dann? Nun nur noch abkühlen lassen, teilen und gemeinsam aufessen.Lecker!

Martinshörnchen7

 

Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit wünscht Anke Fritzsch, Gemeindepädagogin im Kirchenkreis Elbe-Fläming!

 


Vorherige Seite: Blickpunkte
Nächste Seite Konfirmanden