Corona aktuell

DAFÜR BIST DU NOCH ZU KLEIN!



Nur ungern erinnere mich an einen Satz, den ich in meiner Kindheit immer wieder einmal gehört habe: „Dafür bist du noch zu klein!“ In solchen Momenten konnte ich es nicht verstehen. Wieso denn? So klein fühlte ich mich schließlich gar nicht mehr. Was sollte schon passieren?

In der biblischen Geschichte von der Segnung der Kinder wird etwas Ähnliches erzählt. Zwar kommt der Satz „Dafür bist du noch zu klein!“ nicht direkt vor, aber er ist deutlich spürbar. Mütter kommen mit ihren Kindern zu Jesus. Doch die Jünger stellen sich ihnen in den Weg. Ihr kommt hier nicht durch. Kinder bei Jesus? – Das geht gar nicht. Die Mütter können es nicht verstehen. In dieser Situation bekommen sie unerwartet Hilfe. Jesus selbst mischt sich ein. Mit deutlichen Worten weist er seine Jünger zurecht: „Lasst die Kinder zu mir kommen und wehrt ihnen nicht.“ Die Kinder dürfen zu ihm kommen. Sie sind dafür nicht zu klein. Jesus spitzt es sogar noch zu: „Wer das Reich Gottes nicht empfängt wie ein Kind, der wird nicht hineinkommen.“ Für das Reich Gottes kann man nicht zu klein sein – aber sehr wohl zu groß. Jesus macht den kindlichen Glauben damit zum Vorbild. So ein Glauben ist voller Vertrauen, spielerisch leicht und fantasievoll – kindlich eben. Genau so soll Glauben sein. Am Ende der Geschichte segnet Jesus die Kinder. Er stellt sie unter den besonderen Schutz Gottes. Sie sollen bewahrt werden auf allen ihren Wegen.
Heute weiß ich natürlich, dass es keine böse Absicht der Erwachsenen war, mir als Kind nicht alles zu erlauben. Es ist mir inzwischen klar, dass ich für viele Dinge tatsächlich noch zu klein war, auch wenn ich das damals anders empfunden haben. Im Nachdenken darüber ist mir deutlich geworden: durch den Satz „Dafür bist du noch zu klein!“ bin ich beschützt und bewahrt worden. Der Satz, den ich als Kind nur ungern gehört habe, ist somit zu einem Segen für mich und mein Leben geworden.


Gedanken zum 20. Sonntag nach Trinitatis von Arend Fritzsch, Gemeindepädagoge im Kirchenkreis Elbe-Fläming

 


Vorherige Seite: Willkommen im Kirchenkreis Elbe-Fläming
Nächste Seite Über uns